Aktuell ejo

Beate Schulte aus der Jugendarbeit verabschiedet

Unter dem Motto „Neues Jahr – neues ich“ fand der erste Jugendgottesdienst 2017 in der Jugendkirche St. Paulus in Delmenhorst statt. Viele junge und jung gebliebene Menschen waren der Einladung gefolgt und zum Jugendgottesdienst gekommen, in dem Beate Schulte nach 20 Jahren Jugendarbeit offiziell aus diesem Arbeitsbereich verabschiedet wurde. 

In der Predigt warb Landesjugendpfarrer Dr. Sven Evers dafür, das Leben von der positiven Seite zu sehen und die gelingenden Schritte in den Vordergrund zu rücken. Für seine Predigt hatte er ein Foto aus Kindertagen, das nur Beate sehen durfte, mitgebracht und fragte, was der „kleine Sven“ von damals dem „großen Sven“ von heute wohl sagen würde, schließlich schenkt Gott – so heißt es in der Jahreslosung – einen neuen Geist und ein neues Herz.

Die eigenen Vorsätze noch einmal vor Augen führen

Im Anschluss wurde allen Besucher*innen die Möglichkeit geboten, sich selbst einen Brief mit ihren guten Vorsätzen für dieses Jahr zu schreiben. Am Jahresende wird das Vorbereitungsteam vom Go To dann die verschlossenen und adressierten Umschläge an die Verfasser*innen verschicken.  

Schließlich wurde Beate Schulte als Kreisjugenddiakonin verabschiedet. Sie wechselte Anfang des Jahres nach 20 Jahren Jugendarbeit als Referentin in den Arbeitsbereich Kirche, Wirtschaft, Arbeitswelt in der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg. Nach einigen Gruß- und Dankesworten durch den ejo-Vorstand, Kreisjugendpfarrerin Christiane Geerken-Thomas und das Kreisjugenddienst-Team hatte auch Beate etwas vorbereitet. 
Sie dankte für die vielen tollen Erlebnisse mit ehrenamtlich und hauptberuflich Mitarbeitenden. Die Zusammenarbeit der letzten Jahre habe sie mit allen Höhen und Tiefen zu der Persönlichkeit gemacht, die sie jetzt sei.

Musikalischer Abschied

Mit einem kurzen Lied frei nach Heidi Kabel (Ohnsorg-Theater Hamburg) beendete sie ihre Dankesworte: „In DOLL, da sagt man ‚Tschü-üs‘, das heißt auf Wiederseh’n…“. (Schaut mal auf der Facebook Seite der ejo vorbei, dort gibt es in Kürze einen Mitschnitt zu sehen)

Nach der Verabschiedung konnte auch direkt die Nachfolgerin von Beate begrüßt werden. Cordula Folchnandt ist ab sofort Teil des Kreisjugenddienstes Delmenhorst / Oldenburg Land. Wir wünschen Cordula auf diesem Wege alles Gute.

Foto: Joachim Mohwinkel, weitere Fotos unter doll.ejo.de

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.