Aktuell ejo

Empfang der Ehrenamtlichen

Traditionell luden die Diakoninnen und Diakone der Evangelischen Jugend im Kirchenkreis Delmenhorst / Oldenburg-Land (DOLL) am Freitag vor dem ersten Advent alle aktiven Ehrenamtlichen zu einem Empfang ein.

„Die lassen sich ja immer etwas für uns einfallen“ erzählt Geertje, die schon seit einigen Jahren an diesem Treffen teilnimmt. So wurde auch diesmal für die 150 Teilnehmenden ein buntes Programm auf die Beine gestellt. Zum Ankommen und aufwärmen wurde stimmungsvoll am Lagerfeuer vor der Michaelis-Kapelle des Wichernstiftes in Ganderkesee ein Glühpunsch serviert. Anschließend lauschten die Jugendlichen und jungen Erwachsenen den Worten der Kreisjugendpfarrerin Christiane Geerken-Thomas, die sich bei den Ehren- und Hauptamtlichen für das geleistete Engagement bedankte. Auch Landesjugendpfarrer Dr. Sven Evers ließ es sich nicht nehmen, ein Grußwort zu sprechen: „Ohne euch wäre die Arbeit der evangelischen Jugend einfach nicht möglich“ lobte er den großen Einsatz der Anwesenden.

Nach einem reichhaltigen Buffet verursachte das Improvisationstheater „Wat ihr wollt“ aus Oldenburg wahre Begeisterungsstürme. Die vier Darsteller nahmen spontan die Vorschläge der Zuschauer auf und spielten mit viel Witz und Charme verschiedene Szenen aus dem Alltag.

Auch für Begegnung und Gespräch blieb viel Zeit, denn für viele Gäste war es auch ein großes Wiedersehen.  

Beendet wurde der Abend mit einer Andacht, die das Thema „Danken“ in den Mittelpunkt stellte. Dieses taten dann auch noch einmal die Diakoninnen und Diakone mit einer selbstgedichteten „Ode an die Ehrenamtlichen“. Und natürlich durfte auch das traditionelle Geschenk nicht fehlen: Das Jahresplakat und der Veranstaltungskalender 2018 wurden ergänzt durch einen Playmobil-Luther, passend zum Reformationsjahr.

Text und Foto: ejo/Martin Kütemeyer

Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising im Landesjugendpfarramt in Oldenburg.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.