Aktuell

Zugang zu sozialem Engagement

Abschluss der Aktion Szenenwechsel 2011

Auf der Freitreppe der Zivildienstbildungsstätte der Diakonie in Hude haben sich die Teilnehmer des 14. Szenenwechsel aufgestellt. An dem Mai-Apelbaum in ihrer Mitte haben sie die Früchte ihres sozialen Schnupperpraktikums gehängt. Auf den Äpfeln ist zu lesen, dass der Szenenwechsel neue Einblicke vermittelt hat, dass die Jugendlichen viel dazu gelernt und tolle Erfahrungen gemacht haben. Der Apfelbaum wird jetzt in den Garten der Behindertenhilfeeinrichtung Haus Regenbogen gepflanzt.

Zwar ist die Zahl der Teilnehmenden hinter den Vorjahreszahlen zurück geblieben, erklärt Theo Lampe, Referent für Freiwilligendienste bei der Diakonie. Der Szenenwechsel ist dennoch für viele die erste Begegnung mit sozialer Arbeit und Ausgangspunkt, um über weiteres soziales Engagement nachzudenken. Etwa ein Drittel der Teilnehmenden hat angegeben, vor dem Szenenwechsel nicht ehrenamtlich tätig gewesen zu sein, aber jetzt Lust auf ehrenamtliches Engagement bekommen zu haben.

Der Szenenwechsel ist eine gemeinsame Aktion der Diakonie im Oldenburger Land, der Evangelischen Jugend Oldenburg, der Caritas und des BDKJ. Informationen zum Szenenwechsel gibt es unter www.szenen-wechsel.de

(Foto: Diakonisches Werk der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg)

0 Kommentare zu “Zugang zu sozialem Engagement

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.