Aktuell

Meike Behrens-Muth als Diakonin eingesegnet

In einem feierlichen Gottesdienst in der Rostruper Katharina-Kirche am Abend des 2. Advent wurde Meike Behrens-Muth durch Oberkirchenrat Detlef Mucks-Büker als Diakonin eingesegnet. Aus dem Kirchenkreis Ammerland und darüber hinaus waren Jugendliche, Hauptamtliche, Freunde und Gemeindemitglieder zum Gottesdienst und anschließendem Empfang  gekommen.

In seiner Predigt zu Psalm 139 mit dem zentralen Vers „Von allen Seiten umgibst du mich und hälst deine Hand über mir“ (Ps 139,5) entfaltete Landesjugendpfarrer Sven Evers den Auftrag, von diesem Gott zu erzählen. Zu Beginn steht dabei oft die Erfahrung, in Gott einen treuen Begleiter zu erleben, der in schwierigen Zeiten da ist. Aber das sei nicht alles: „Glauben an den einen Gott, der es gut mit mir meint bedeutet auch, im Vertrauen zu wachsen und sich verwandeln zu lassen“. Das wiederum führt zu aktivem Christsein. Sven Evers ermutigte Meike, in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu erzählen, was sie mit diesem Gott erlebt hat. Das tut sie sicher auch schon seit langem, den Meike arbeitet bereits seit mehreren Jahren als hauptamtliche Diakonin im Team des Kirchenkreises Ammerland und ist Ansprechpartnerin für die Pfarrbezirke Westerstede Mitte und für die Arbeit mit Mädchen.

Musikalisch wurde der Gottesdienst durch eine kleine Band mit Liedern aus der Jugendarbeit begleitet. Glückwünsche und Grüße überbrachten beim anschließenden Empfang auch Jugendliche von der Ammerländer Vollversammlung sowie der Evangelischen Jugend Oldenburg, bevor Volker mit Hilfe der Buchstaben von Meikes Namen deren Stärken und Charaktereigenschaften definierte und deutlich machte, warum Meike gut zu uns paßt.

Kese Kiesewetter

0 Kommentare zu “Meike Behrens-Muth als Diakonin eingesegnet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.