Aktuell

Upcycling everywhere

Seit Anfang Juni läuft in Berne ein Projekt für Langzeitarbeitslose.
Inspiriert durch die Arbeit der MACH!bar, kamen Mitarbeiter im Jobcenter Wesermarsch auf die Idee, die vielfältige Arbeit mit Alltagsdingen auch für eigene Projekte zu nutzen. Und so wurde ein weiteres, leeres Ladenlokal angemietet und zu einer „Upcycling-Werkstatt-auf-Zeit“ umfunktioniert.
Bildungsträger dieser Maßnahme ist die Kreisvolkshochschule Wesermarsch.
In Kooperation mit der MACH!bar entstehen dort nun originelle Alltagsgegenstände wie Wohnaccessoires, Taschen, Schmuckständer,…
Neben der Werkzeugausstattung liefert die MACH!bar zahlreiche Anregungen und einen Großteil der ausgedienten, zu verarbeitenden Materialien.
Das Projekt läuft insgesamt über ein halbes Jahr und die Anfänge machen neugierig auf weitere Kreativ-Experimente und Umfunktionierungsideen der Teilnehmer_innen.

 

20140626_104759
Diese ausgedienten Ventile werden einmal Ketten, Armbänder und Ohrringe halten. Ein origineller Schmuckständer entsteht!
20140626_104707
Alte Fahrradschläuche werden verwebt und zu einer Outdoor-Hängematte zusammen genäht!
20140626_104737
Erste Versuche um aus Holzresten und Plastiktütenstreifen individuelle Aufbewahrungskörbe zu gestalten.
20140626_104700
Alte Fahrradschläuche werden zu robusten Taschen vernäht.
20140626_104654
Eine Fußmatte „wächst“ Dank Häkelnadel und in Streifen geschnittenen Fahrradschläuchen.

0 Kommentare zu “Upcycling everywhere

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.