Aktuell Landesjugendpfarramt

Nehmt Kinder auf! Weltgebetstag mit Kindern feiern

„Nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf“ – mit diesem Jesuswort aus dem Markusevangelium stellen die diesjährigen kubanischen Gastgeberinnen die Beziehungen der Generationen untereinander und mit Gott in den Mittelpunkt des Weltgebetstags. Ein wunderbarer Anknüpfungspunkt, um mit Kindern gemeinsam den Weltgebetstag im Kinder- oder Familiengottesdienst zu feiern!

In einem Seminar für Mitarbeiter_innen in der Kirche mit Kindern werden wir die karibische Insel Kuba bereisen und entdecken. Anhand der Gottesdienstvorschläge aus den „Bausteinen – Kindergottesdienst und Jugendarbeit“ werden wir einen Gottesdienst feiern und dabei viele Bilder, Informationen über das Land, Lieder, kreative und kulinarische Anregungen einsammeln. Die Veranstaltung des Landesjugendpfarramtes findet am 26. Februar 2016 statt und wird von Eva Brunken, Beauftragte für Kindergottesdienst in der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg, Gesa Schaer-Pinne und Evelyn Nell geleitet.

Frauen und Männer sind rechtlich gleichgestellt, Kuba gilt hier international als Vorbild. Im privaten Alltag jedoch klaffen Ideal und Wirklichkeit oft himmelweit auseinander und es herrschen patriarchale Rollenbilder vor. Die meist Vollzeit berufstätigen Kubanerinnen sind oft allein verantwortlich für Haushalt, Kinder und die Pflege Angehöriger. Die Folgen des gesellschaftlichen Umbruchs treffen nicht nur sie, sondern auch die Kinder.

Ein gutes Zusammenleben aller Generationen begreifen die kubanischen Weltgebetstagsfrauen als Herausforderung – hochaktuell in Kuba, dem viele junge Menschen auf der Suche nach neuen beruflichen und persönlichen Perspektiven den Rücken kehren.

Anmeldung sind unter www.ejo.de/anmeldung bis zum 22. Februar 2016 möglich.

Alle Infos zur Veranstaltung gibt es in dem Flyer, der hier zum Download im PDF-Format zur Verfügung steht.

Das Titelbild stammt aus den Materialien zum Weltgebetstag.

0 Kommentare zu “Nehmt Kinder auf! Weltgebetstag mit Kindern feiern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.