Aktuell Landesjugendpfarramt

#nachgehakt: Computerspiele in der Bildungsarbeit

Am Donnerstag, 16. Juli um 18 Uhr, geht nachgehakt in die 3. Runde. Bei dieser Folge tauchen wir mit Tobias Thiel, Studienleiter für gesellschaftspolitische Jugendbildung an der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt e.V., in die Welt von Minecraft und die kostenlose Open-Source-Alternative Minetest ein.

Warum sind Online Spiele in der Bildungsarbeit eine interessante Methode? Und stimmt die Behauptung, dass bei Online Spielen jede*r alleine vor dem Rechner sitzt?

Du hast Lust etwas über Game-Based Learning zu erfahren, dann schau vorbei und bring deine Fragen ein.

Ansprechpartner*in für Rückfragen

Farina Hubl, Bildungsreferentin
stellv. Leitung, Jugendpolitik, Kindeswohl und Prävention sexualisierter Gewalt – 100%

0159 01487324‬
0441-7701.411
farina.hubl@ejo.de

Zur Person

Tobias Thiel entwickelt und erprobt als Studienleiter für gesellschaftspolitische Jugendbildung an der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt e.V. Bildungskonzepte mit Kindern und Jugendlichen. Oft setzt er dafür digitale Medien ein.

Seit 2013 liegt ein Schwerpunkt im Game-Based Learning. Insbesondere setzt er dabei auf das beliebte Videospiel Minecraft bzw. die kostenlose Open-Source-Alternative Minetest. Zu Beginn der Corona-Zeit hat er gemeinsam mit Kooperationspartnern den Corona-Minetest-Bildungsserver (www.minetestbildung.de) aufgesetzt und als freien Server der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Dort fanden in der Zeit der Schließung der Bildungseinrichtungen fast täglich Live Events statt. Außerdem wurde der Server von Jugendgruppen als virtueller Treffpunkt genutzt.

Erfahrungen mit Minecraft und Minetest dokumentiert er auf der Seite der Jungen Akademie Wittenberg: www.j-a-w.de/minecraft. Privat bloggt er hier gelegentlich zu (digitaler) Bildung sowie zu gesellschaftlichen und privaten Fragen: https://tobiasthiel.home.blog/

#nachgehakt wird übertragen bei Facebook und YouTube

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

0 Kommentare zu “#nachgehakt: Computerspiele in der Bildungsarbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.