Gender-Checkliste

… zur Planung und Durchführung von Veranstaltungen und Projekten

Zielgruppe

  • Wen will ich mit der Veranstaltung ansprechen? Was weiß ich über die Teilnehmerinnen und Teilnehmer? Geschlecht, Alter, soziale Herkunft, Bildung, Lebensform …
  • Ist der gewählte Termin für alle Angesprochenen gleich gut zu realisieren? Woche / Wochenende, Schulferien, An- und Abreisemöglichkeiten, Berufstätigkeit, Kinderbetreuung, Ehrenamt, Parallelveranstaltungen …
  • Welche Veranstaltungsdauer spricht welche Mädchen und Frauen oder Jungen und Männer an? Abend, 1/2-tägig, ganztägig, mehrtägig …

Themen und Inhalte

  • Was könnte welche Mädchen und Jungen am Thema der Veranstaltung / des Projekts interessieren?
  • Wie können geschlechterbezogene Aspekte in den Themen aufgenommen werden?
  • Was kann die Bearbeitung des Themas zum Ziel der Geschlechtergerechtigkeit
  • beitragen?
  • Wie spricht der gewählte Titel der Veranstaltung oder des Projekts Frauen und Männer an?
  • Wie können Anliegen und Erfahrungen von weiblichen und männlichen Teilnehmenden in die Veranstaltung / das Projekt einfließen?

Veranstaltungsort

  • Wie sicher ist der Veranstaltungsort für Mädchen und Jungen zu erreichen?
  • Wie werden am Veranstaltungsort die Wünsche unterschiedlicher Gruppen aufgenommen? Essen, Ausstattung …
  • Können und sollen getrennte Freizeitbereiche für die Geschlechter eingerichtet werden? Räume, Zeiten …
  • Welche Angebote der Freizeitgestaltung gibt es und wen sprechen sie an?
  • Stehen separate Schlafräume und Sanitäreinrichtungen zur Verfügung?

Werbung und Öffentlichkeitsarbeit

  • Sind die Texte geschlechtergerecht formuliert?
  • Spricht das Layout und die Illustration Mädchen und Jungen / Frauen und Männer in ihren Lebenssituationen an?
  • Zeigen die Fotos eine geschlechtergerechte Darstellung und vermeiden sie Klischees?
  • Wie erreicht das Programm unterschiedliche Mädchen und Jungen, Frauen und Männer?
  • Wird in der Berichterstattung auf Geschlechtergerechtigkeit bzw. auf die Lebenssituationen von Mädchen und Jungen geachtet?

Mitwirkende

  • Ist auch das Team der Mitwirkenden bei gemischtgeschlechtlichen Veranstaltungen gemischt zusammengesetzt?
  • Welche Erfahrungen und Kompetenzen haben die Mitwirkenden geschlechterbewusster Arbeit?
  • Wie sieht die Aufgabenverteilung im Team aus? Kann das Team als Vorbild für die Aufhebung traditioneller geschlechterbezogener Muster und Hierarchien wirken?
  • Wie werden geschlechtergerechte Sprache gefördert und sexistische Äußerungen vermieden?

Durchführung

  • Wie können die Methoden die Vielfalt der Teilnehmerinnen und Teilnehmer berücksichtigen?
  • Nehmen Arbeitsmaterialien unterschiedliche Interessen von Mädchen und Jungen auf? Filme, Bilder, Texte, Gestaltungsmaterial …
  • Welche Möglichkeiten haben Männer und Frauen, sich aktiv zu beteiligen?
  • Ist es sinnvoll, Aktivitäten in geschlechterhomogenen Gruppen einzuplanen?
  • Wie wird die Reflexion über Geschlechteraspekte angeregt?

Auswertung

  • Waren männliche bzw. weibliche Teilnehmende in der Überzahl?
  • Ließ sich ein besonderes Interesse von Mädchen / Frauen bzw. Jungen / Männern an bestimmten Programmteilen feststellen?
  • Gab es geschlechtsspezifische Rückmeldungen?
  • Wie konnten Mädchen und Jungen / Frauen und Männer ihre Interessen und Erwartungen einbringen?
  • Welche Gedanken zur Weiterarbeit an der Thematik äußerten Teilnehmer und Teilnehmerinnen?
  • Welche Konsequenzen für mehr Geschlechtergerechtigkeit lassen sich ziehen und wie können sie weitergegeben werden?
  • Wie ist es im Team gelungen, eine geschlechterbewusste Haltung umzusetzen?
  • Wie wurden die Rollen tatsächlich wahrgenommen? Gestaltung der Atmosphäre, Verpflegung, Technik, Transport, Konfliktregelung …

Zum Thema Gender Mainstreaming hat die ejo das Faltblatt „Gender-Standards“ veröffentlicht. Neben der Gender-Checkliste finden sich dort folgende Texte:

Hier könnt ihr das Faltblatt „Gender-Standards“ als pdf-Datei downloaden:

0 Kommentare zu “Gender-Checkliste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.