Aktuell

Freiwilligenprogramm in Ghana und Togo

In einem Jahr: einmal hin und anders zurück – unter diesem Leitsatz führt die Norddeutsche Mission schon seit vielen Jahren ein ökumenisch-missionarisches Freiwilligenprogramm durch. Jugendliche aus den deutschen Mitgliedskirchen leben und arbeiten für zehn Monate in den ghanaischen und togoischen Mitgliedskirchen dieses Missionswerkes, dem auch die Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg angehört. Seit zwei Jahres ist dieses Programm auch im Rahmen des weltwärts – Programms des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung anerkannt.

Freiwillige erfahren, was die Menschen in der Einen Welt verbindet. Freiwillige bauen Brücken zwischen Menschen und Kulturen. Wollt Ihr mal raus aus dem gewohnten Alltag? Erfahrungen im Ausland sammeln, eine andere Sprache lernen, die Welt und Euch selbst mit anderen Augen sehen? Mit dem ökumenisch-missionarischen Freiwilligenprogramm der Norddeutschen Mission könnt ihr Euch mit Euren Begabungen und Interessen in Ghana und Togo einbringen. Anders als bei uns ist es in Afrika und Asien ganz normal, über Gott und den Glauben zu sprechen. Deshalb wünschen sich die Norddeutsche Mission Freiwillige, die Erfahrungen in kirchlicher Jugendarbeit mitbringen und offen sind für andere Formen von Glauben und Christ sein.

Informationen zum Freiwilligenprogramm gibt es auf der Webseite der Norddeutschen Mission.  Bewerbungsschluss ist jeweils der 15. Oktober. Ausreisetermin ist im September des Folgejahres. Die Bewerbungsunterlagen stehen auf der Webseite zum Download bereit.

0 Kommentare zu “Freiwilligenprogramm in Ghana und Togo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.