Aktuell

„LARPokalypse – nach dem Ende“

Vom 4. bis 12. August 2012 fand die LARP-Sommerfreizeit der Ev. Jugend im Kirchenkreis Oldenburger Münsterland im Wendland (Groß Wittfeitzen) statt. Dieses Jahr stand die LARP-Freizeit unter einem besonderen Motto: „LARPokalypse – nach dem Ende“. Damit nahmen wir Bezug auf die derzeitigen Weltuntergangsszenarien und wagten zugleich die biblische Auseinandersetzung mit der Offenbarung des Johannes.

LARP bedeutet Live-Rollenspiel. Hier schlüpfen die Teilnehmenden in Phantasy-Rollen, verkleiden sich entsprechend und begeben sich dann auf eine abenteuerliche Reise.

Es war unsere neunte LARP-Freizeit und eine geniale wie einzigartige Kombination aus christlicher Freizeit und LARP. Es sollte wieder ein großes Ding werden dieses Jahr.

Es gab gute Voraussetzungen: Wir erwischten ein sehr gutes Freizeitheim, dass mit Gruppenräumen, Feuerstelle, Fuß- und Volleyballplatz oder Kicker so ziemlich alles an Freizeitmöglichkeiten bot und wurden die meiste Zeit von sehr gutem Wetter begleitet.

Dieses Jahr mussten sich die Teilnehmenden durch eine Story im Endzeitszenario schlagen. Auf einem von einer Katastrophe verwüsteten Kontinent, mussten die Bewohner des Dorfes Chilias um das Überleben kämpfen und sich gegen eine Seuche und das Chaos bewähren.

Das gute Wetter ermöglichte an den zwei eingeplanten „Chill-Tagen“ mit freien Angeboten packende Volleyball-Partien und faules in-der-Sonne-liegen. Am Ausflugtag besuchten wir Hamburg und den dortigen Dungeon. Sehr interessant war außerdem die Fahrt in den Salzstock in Gorleben, der sich im (umstrittenen) Gespräch als zukünftiges Endlager befindet. Die Diskussionen gingen auch später am Essenstisch weiter

Zwischen den Fahrten gab es immer wieder Kleinangebote wie Workshops.

Geistlich gab es jeden Morgen die Morgenandachten, die auf dieser Freizeit die sieben Sendbriefe der Offenbarung behandelten. An drei Abenden fanden zudem methodische und musikalische Bibelfeste in einer sehr gemeinschaftlichen Atmosphäre statt und im Anschluss den Nikodemus-Raum, wo Fragen aus den Bibelfesten diskutiert und weiter vertieft wurden.

Es waren tolle neun Tage. Teilnehmer und Teamer wuchsen zu einer starken Gemeinschaft zusammen. Umso schwerer war der Abschied am letzten Tag. Ich glaube, diese Freizeit wird wieder besonders in den Köpfen hängen bleiben, ebenso diverse seltsam akzentuierter Zitate 😉

Marc Becker

0 Kommentare zu “„LARPokalypse – nach dem Ende“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.