Aktuell

Jugendbegegnung mit Mi’ilya: Besuch in Bergen-Belsen

In diesen Tagen findet in Oldenburg die internationale Jugendbegegnung mit Mi’ilya/Israel statt. Wir veröffentlichen hier auf der Webseite die Newsletter, die wir von dem Projekt erhalten:

Newsletter #12

29.07.2013 – Der erste Teil unserer Jugendbegegnung neigte sich heute dem Ende entgegen und es war an der Zeit sich von einigen Dingen und Menschen zu verabschieden, danke zu sagen und zum ersten Mal ein wenig zurückzublicken.

Der Vormittag stand so ganz im Zeichen der „Übergabe“ der getanen Workcamparbeit an der Grundschule Bürgeresch. Die Direktorin Frau Kühme-Jahnke bedankte sich mehrfach für die wunderbare Arbeit und freut sich schon heute auf die strahlenden Gesichter der Schülerinnen und Schüler am kommenden Donnerstag, wenn die Schule wieder anfängt und sie ihre Räder in einem wunderschön bunten Fahrradständer abstellen können. Die rundum frisch gestrichene Garage wurde dann noch mit einer Überschrift in deutsch und arabisch signiert, und wer einmal in der Junkerstrasse unterwegs ist, kann sich unser Werk ja einmal gern selbst anschauen.

Am Nachmittag dampfte und bruzzelte es dann in vielen Oldenburger Küchen um einen Buffetbeitrag für das Abschlussfest am Abend vorzubereiten.

Im Gemeindezentrum in Ohmstede beendeten wir dann den Oldenburger Teil der Jugendbegegnung mit einem großen Fest, leckerem Essen und vielen Worten des Dankes. Dann auf nach Hause, denn morgen geht es ja ganz früh nach Berlin.

The first part of our meeting came to an end today and we had to say for the first time good-bye to some people.

In the morning we met last time at our workcamp-school with the principal to show her our work and give her back the keys. She really appreciated what we did and said that she is looking forward to look into the smiling faces of her students when they see the work we have done.

In the afternoon everybody prepared something to eat for our farewell-party in the evening. The result was a great and nice mixcure of “typical” german and arabic food.

So we met in the evening in the congregation hall in Ohmstede to say words of good-bye and words of thanks to a lot of people who has been part of the encounter or responsible that it could take place.

 

Newsletter #13

30.07.2013 – Auf nach Berlin! Aber nicht auf dem ganz direkten Weg, sondern mit einen Stopp in der Gedenkstätte des Konzentrationslagers Bergen-Belsen. Der Oldenburger Diakon Dieter Döpke, der seit mehr als 18 Jahren für die Gedenkstättenarbeit unserer Kirche verantwortlich ist, führte uns über die Anlage. Viele interessante Gespräche kamen bereits vor Ort in Gang und werden mit Sicherheit noch fortgeführt.

Voll mit Information und Emotionen ging es dann weiter nach Berlin. Untergebracht sind wir in einem sehr schönen Jugendhotel direkt am Kudamm im Herzen von Berlin.

This morning we started our trip to berlin. First stop on our way was in Bergen-Belsen to have a guided tour through the concentration-camp from the second world war. Deacon Dieter Döpke guided us and explained what happened during the second world war in the camp. It was impressive for everybody and we had first good discussions around that topic – to be continued!

Full of information and emotions we went to further on to berlin. We are located in the heart of this big city and will enjoy our stay the next days in youth-hostel.

0 Kommentare zu “Jugendbegegnung mit Mi’ilya: Besuch in Bergen-Belsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.