Aktuell Landesjugendpfarramt

Auf den Spuren der Pfeffersäcke

Die 7. Oldenburger Kinderakademie begibt sich auf Reisen. Mit dem Bus fahren wir in die alte Hansestadt Hamburg. Dort erwarten uns: ein Haus voller Gewürze, ein riesiger Hafen mit Schiffen aus fernen Ländern, ein waschechter Pfeffersack, und scharfe Überraschungen.

Als Pfeffersäcke wurden spöttisch der Hanse angehörende Händler bezeichnet. Der Begriff entstand, weil der Wohlstand einiger von Ihnen auf dem Handel mit Gewürzen aus Übersee beruhte, für die im Mittelalter zusammenfassend der Begriff „Pfeffer“ stand. Bis heute wird „Pfeffersack“ teilweise abfällig für reiche, rücksichtslos nur auf Geld und Macht bedachte Menschen verwendet.

Begonnen hat der traditionelle Hamburger Gewürzhandel in den Kontorhäusern. Von dort folgen wir den Spuren der Pfeffersäcke in die Speicherstadt und fahren mit einer Hafenbarkasse zu den alten und neuen Umschlagsplätzen der Gewürze. Auf diesem Weg durch die Jahrhunderte erfahren wir vieles über alte und neue Handelsformen. Die Tour endet im Gewürzmuseum in der neuen Hafencity.

Eingeladen sind Kinder im Alter von 9 bis 12 Jahren und Erwachsene, mit denen sie etwas erleben wollen.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation des Landesjugendpfarramtes der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg und der Akademie der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg.

Weitere Infos und ein Anmeldeformular gibt es im Veranstaltungsflyer:

Kinderakademie 2013 (630 Downloads)

 

Titelbild: Der Schauspieler Tobias Kaufmann begleitet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf dem Weg durch die Jahrhunderte.

0 Kommentare zu “Auf den Spuren der Pfeffersäcke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.