Aktuell Landesjugendpfarramt

Dieter Baacke Preis für medienpädagogische Projekte und Methoden

Die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zeichnen mit dem Dieter Baacke Preis beispielhafte Medienprojekte der Bildungs-, Sozial- und Kulturarbeit in Deutschland aus.

Der Dieter Baacke Preis richtet sich an Projekte von außerschulischen Trägern und an Kooperationsprojekte zwischen schulischen und außerschulischen Trägern. Das Ziel des Preises ist es, „herausragende medienpädagogische Projekte und Methoden zu würdigen und bekannt zu machen, die Kindern, Jugendlichen und Familien einen kreativen, kritischen Umgang mit Medien vermitteln und ihre Medienkompetenz fördern.“

Um den Preis bewerben können sich Institutionen, Initiativen und auch Einzelpersonen. In der Ausschreibung heißt es weiter, dass Projekte im Vorjahr entstanden sein sollten oder aber im laufenden Jahr bis zur Bewerbungsfrist am 31. August 2015 abgeschlossen sind.

Für den Dieter Baacke Preis eignen sich zum Beispiel kreative Projekte zur Nutzung mobiler Medien, ein Videoworkshop oder auch kritische Auseinandersetzung mit Computerspielen, Social Media und anderen medialen Themen.

Vergeben wird der Preis in Höhe von 2.000 Euro jeweils in einer der fünf Kategorien :

  • Projekte von und mit Kindern
  • Projekte von und mit Jugendlichen
  • Interkulturelle/internationale Projekte
  • Intergenerative/integrative Projekte
  • Projekte mit besonderem Netzwerkcharakter

Weitere Informationen und die Anmeldung für den Dieter Baacke Preis findet ihr auf der Webseite vom Dieter Baacke Preis.

Für Rückfragen und Absprachen steht euch Lucas im Landesjugendpfarramt gerne zur Verfügung.

0 Kommentare zu “Dieter Baacke Preis für medienpädagogische Projekte und Methoden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.