Aktuell ejo

Vorstand: mit Spaß partizipativ dabei

Bei meiner ersten Vollversammlung war ich sofort fasziniert von dem Gremium des
Vorstandes und fand es einfach spannend, dass da Leute sind, die sich mehr als die zwei mal im Jahr mit Leitungsfragen der ejo beschäftigen. So war für mich relativ schnell klar, dass ich gerne in den Vorstand möchte, um so partizipativ an der ejo mitzuwirken.
An der Vorstandsarbeit fasziniert mich, dass man dauerhaft über den eigenen Tellerrand
hinausguckt und so von den anderen Mitgliedern des Vorstandes in Stand gesetzt wird, was in den anderen Kirchenkreisen läuft.
Im Vorstand ist man vorne dabei, man hält Grußworte bei Verabschiedungen bzw. Einsegnungen oder hat eine offizielle Funktion bei ejo Eventen, beispielsweise die  Eröffnung. Natürlich ist das auch immer ein zeitlicher Faktor, aber mir persönlich macht das sehr viel Spaß und bereitet mir Freude.

Nils-Munke-Vollversammlung-Evangelische-Jugend-Oldenburg-ejo

In den letzten zwei Jahren habe ich festgestellt, wie direkt man durch den Vorstand in der ejo mitwirken kann, beispielsweise wenn es spontan Entscheidungen gibt, die getroffen werden müssen, dann ist man selbst in der Verantwortung und weiß, dass seine eigene Meinung in diesem kleinen Kreis eine viel größere Kraft hat, als auf der großen Vollversammlung. Dadurch werden aber auch viele spannende Diskussionen im Vorstand möglich, da man nur zu siebt ist und so der Austausch viel leichter möglich ist.
Aber trotzdem macht es auch Spaß zweimal im Jahr in den Diskurs mit den Delegierten der Vollversammlung zu gehen und zu Themen zu diskutieren, die man zum Teil selbst vorbereitet hat, da man als Vorstand die Vollversammlung vorbereitet und inhaltlich einen Impuls setzen kann, auch einen, der einem selbst am Herzen liegt.

Ich bin auch gerne im Vorstand, weil man viele Menschen kennenlernt und mit ihnen ins Gespräch kommt, sei es mit den Leitungsorganen der Kirche, zum Beispiel dem Oberkirchenrat oder mit Menschen aus anderen Kirchenkreisen, die auf einen zu kommen, weil man im Vorstand ist.

Daher ermutige ich auch Personen, die noch nicht so lange bei der Vollversammlung dabei sind, sich aufstellen zu lassen, immerhin bin ich auch auf meiner 2. Vollversammlung gewählt worden und bereue es nicht, denn die Vorstandsarbeit, ja es ist auch wirklich Arbeit, macht mir noch immer Spaß.

Nils Munke

1 Kommentar zu “Vorstand: mit Spaß partizipativ dabei

  1. Pingback: Was ist eigentlich Vorstandsarbeit in der ejo?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.