Aktuell ejo Nachhaltiger Frieden

Nachhaltiger Frieden

In der ejo übernehmen Jugendliche Verantwortung für sich und andere und für die Welt, in der sie leben. Verantwortung für sich, indem sie aktiv werden, ihre Stärken entwickeln und lernen ihre Schwächen richtig einzuschätzen.
Mit unserem Projekt „Nachhaltiger Frieden“ wollen wir durch einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen ausprobieren wie Frieden auf Erden gelingen kann.

Hierzu werden wir Ausstellungen, Freizeiten, Kinoevents, Seminare, Kleidertauschpartys, Demos und viele weitere Aktionen starten, die sich mit dem Thema Nachhaltigkeit und Frieden beschäftigen.

Ein erster Bestandteil vom zweijährigen Projekt war ein Projektwettbewerb. Hier haben wir uns auf die Suche nach einem Signet (oder auch Logo) für das Projekt gemacht. Kreative Menschen aus der gesamten ejo haben sich mit 14 Einsendungen beteiligt und eine Jury, ebenfalls besetzt mit jungen Menschen aus dem gesamten Gebiet der oldenburgischen Kirche, hat gemeinsam mit einem Grafikkünstler die Gewinnerin bekanntgeben. Dieses Ereignis haben wir live bei YouTube übertragen. 
In einem nächsten Schritt wird das Logo dann digitalisiert, damit es künftig auf alle Veröffentlichungen zum Projekt erscheinen kann. 

Gewonnen hat die Einsendung von Rieke – die Jury hatte aber keinen einfachen Job. Auch alle anderen Einreichungen werden im Rahmen einer Ausstellung, für die am vergangenen Wochenende auch ein Fotoshooting stattgefunden hat, zu sehen sein.

Weiter ist uns wichtig, dass sich bei Bedarf möglichst viele Menschen mit ihren Ideen und Interessen an diesem Projekt beteiligen. Wie das gehen kann besprechen wir unter anderem in einem privaten Podcast-Projekt: #einfachmalmachen – hört gerne rein.

Wenn ihr Ideen habt oder auch ohne eigene Ideen mitmachen wollt, meldet euch gerne direkt bei uns: farina.hubl@ejo.de oder lucas.scheel@ejo.de (beide auch bei ejoPRO zu erreichen).

Geschäftsführung und Referent für Öffentlichkeitsarbeit im Landesjugendpfarramt der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg.

0 Kommentare zu “Nachhaltiger Frieden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.