Backstage

PraktiKOM: Diakon*in sein wird niemals langweilig

Hallo ihr Lieben,

ich bin Sina und habe für sechs Wochen mein PraktiKOM beim Kreisjugenddienst des Kirchenkreises OldenburgerMünsterland gemacht. Als ehrenamtliche Mitarbeiterin habe ich schon viele Erfahrungen gesammelt in Sachen Konfifreizeiten, Juleica- Schulungen und Aktionen.

In meinem PraktiKOM durfte ich exklusiv hinter die Kulissen schauen:

„das wusste ich schon“

  • Arbeit ist die beste Freundin vom Essen – es gibt einfach keinen Tag ohne Süßigkeiten und andere Snacks
  • ohne Kolleg*innen wäre Arbeit nur halb so schön – ein Späßchen hier, ein Witzchen da und der Tag ist gleich viel schöner

„das habe ich gelernt“

  • bei Technik-Fragen … Thorben fragen – Serienbriefe zu drucken erfordert viel Köpfchen und vor allem viel Geduld
  • Praktikant*innen dürfen nicht nur Kaffee kochen – hier heißt es „selber machen und nicht nur zuschauen“

„das überrascht mich“

  • es gibt eine Zeit ohne Jugendliche – kaum vorstellbar, aber auch das Vorbereiten ohne Konfirmand*innen und Mitarbeitende braucht seine Zeit
  • Diakon*in sein wird niemals langweilig – es gibt die unterschiedlichsten Aufgaben zu entdecken und natürlich auch zu erledigen

Das PraktiKOM hat mir sehr viel Freude bereitet und ich bin froh, ein Teil der ejo zu sein.

Sina

Hier schreiben ganz unterschiedliche Menschen Gastbeiträge. Unter den entsprechenden Beiträgen findet ihr immer die Namen der Autoren.

0 Kommentare zu “PraktiKOM: Diakon*in sein wird niemals langweilig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.