Aktuell Landesjugendpfarramt

200 Teilnehmende beim dritten Konfi-Team-Tag

Vier evangelische Kirchen im Nordwesten Deutschlands veranstalten Konfi-Team-Tag

Gestärkt und gesegnet machten sich über 200 Teamer*innen aus der Konfirmandenarbeit nach einem abwechslungsreichen und intensiven Tag mit vielen neuen Ideen wieder auf den Weg nach Hause. Es war bereits das dritte Mal, dass sich engagierte Teams der Konfirmandenarbeit am 15. Februar in Oldenburg trafen. Unter dem Motto „Ich.Wir:Team!“ war Raum und Zeit für fröhliche Begegnungen und kreatives Lernen.

Nach einem bewegten Auftakt im Kulturzentrum PFL in Oldenburg strömten die Teilnehmenden in die elf angebotenen Workshops. Dabei stand eine breite Palette an Themen zur Auswahl: Im Workshop „Auftritt und Präsenz üben“ gab es hilfreiche Tipps zum Auftreten vor Gruppen mit Blick auf Körperhaltung und Sprache. Beim politischen Workshop wurde diskutiert, wie Kirche in gesellschaftlichen Fragen Stellung beziehen kann. Andere unternahmen einen Ausflug in die Welt der Hoffnung, produzierten Videos mit dem Smartphone und schicke Lightpainting-Bilder.

Ein Gottesdienst bildete den stimmungsvollen Abschluss eines abwechslungsreichen Tages. Linda und Jeruscha am Flügel und an der Gitarre setzten die musikalischen Akzente. Das Moderationsteam aus Bremen setzte sich und die Teamenden-Gemeinde mit dem Glauben auseinander. Woran glaubst du? Was trägt und stärkt dich? Was macht dich mutig? Eine biblische Geschichte einer wundersamen Heilung durch die Macht Jesu machte deutlich: Wer glaubt, für den ist alles möglich!

Veranstalter der gelungenen Kooperation von Konfirmanden- und Jugendarbeit waren die vier protestantischen Landeskirchen des Nordwestens: die Evangelisch-Reformierte Kirche, die Bremische Evangelische Kirche, die Evangelisch-Lutherische Kirche Hannovers und die Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg.

0 Kommentare zu “200 Teilnehmende beim dritten Konfi-Team-Tag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.