Aktuell Landesjugendpfarramt

#buntstattbraun

Das hannoversche Bündnis „bunt statt braun“ ruft zu Protesten gegen eine Demonstration der AfD auf. Ausgerechnet den 8. Mai wolle die Partei nutzen, um unter dem Deckmantel des Corona-Protestes ihrer völkisch-nationalistischen Propaganda in direkter Nähe des Holocaust-Mahnmals eine Bühne zu geben, heißt es in dem Aufruf. Das Bündnis will am Freitag um 17.30 Uhr zeitgleich mit der AfD-Demo auf dem Opernplatz ein Zeichen gegen Rechts setzen.

ndr.de

Der 8. Mai 2020 ist nicht irgendein Datum: Der 8. Mai 1945 gilt als offizielles Ende des Zweiten Weltkrieges in Europa und als Tag der Befreiung Deutschlands vom Nationalsozialismus.

Wir lassen es nicht unkommentiert zu, dass Neonazis und auch AfDler immer wieder den 8. Mai nutzen für rechtspopulistische Auftritte, Verbreitung von Publikationen und rechter Hetze.

Wir zeigen uns solidarisch mit dem hannoverschen Bündnis und rufen zu kleinen #buntstattbraun Aktionen im Oldenburger Land auf. Malt #buntstattbraun auf unsere Straßen, auf Klopapierrollen, Steine oder andere kreative (und erlaubte) Gegenstände. Postet ein Bild bei Insta und nutzt #buntstattbraun. Wir zeigen der Welt da draußen wie bunt wir sind.

Farina Hubl, jugendpolitische Referentin im Landesjugendpfarramt

0 Kommentare zu “#buntstattbraun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.