Aktuell ejo Friesland-Wilhelmshaven

Spanien in den Norden geholt

Nachdem klar war, dass es in diesem Jahr keine Auslandsfreizeit nach Spanien für Jugendliche geben kann, haben wir, das Freizeitteam, uns mit Feuereifer darangesetzt, Alternativen zu entwickeln.

Wir haben für 9 Tage unsere Zelte im Garten des Gemeindehauses Neuenburg aufgeschlagen und von da ein abwechslungsreiches Programm für Jugendliche angeboten. Zum Auftakt haben wir uns mit den Teilnehmenden in Bockhorn getroffen, Pizzen im Steinofen gebacken, kreativ Taschen bemalt und gespielt.
Am zweiten Tag stand Paddeln auf dem Programm. Von der Paddel&Pedal-Station Sande ging es an Dykhausen vorbei Richtung Friedeburg und nach einer schönen Pause wieder zurück.
Am dritten Tag haben wir in unser Handicap bei einer Partie Swingolf verbessert und den Tag mit einem gemeinsamen Grillfest ausklingen lassen.
Sportlich wurde es auch am vierten Tag: Nach dem Klettern im Kletterwald Conneforde stand auch noch Fußballgolf auf dem Programm.
Das Highlight der Friesentage war dann der Surfkurs am Banter See in Wilhelmshaven. Bei Sonnenschein und einer frischen Brise haben wir wahrscheinlich genauso viel Zeit im Wasser wie auf dem Wasser verbracht, aber am Ende konnten doch fast alle eine Strecke surfen und auch wieder wenden. Abends ließen wir dann die Friesentage mit einer stimmungsvollen Andacht am Banter See ausklingen. Die Teilnehmenden und auch das Team waren froh, dass sie nach der langen Zeit der Isolation endlich mal wieder schöne Erlebnisse in Gemeinschaft genießen konnten. Gefühlt war es dann doch ein bisschen wie eine in den Norden geholte Spanienfreizeit.

0 Kommentare zu “Spanien in den Norden geholt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.