Aktuell

Motivierend und auf Augenhöhe – Karsten Peuster als Landesjugendpfarrer verabschiedet

Im Anschluss an die ejo-Vollversammlung, die am 3. Advent im Blockhaus Ahlhorn tagte, wurde Karsten Peuster mit einem Gottesdienst in der Blockhauskirche und einem Empfang aus seinem Amt als Landesjugendpfarrer verabschiedet.  Er hatte bereits im September eine andere Aufgabe in der oldenburgischen Kirche übernommen, nachdem er mehr als 13 Jahre im Landesjugendpfarramt tätig war.

Oberkirchenrat Grobleben betonte vor den 120 Gästen insbesondere Karsten Peusters Verdienste um die strukturelle Absicherung der Jugendarbeit in der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg. Der Vorstand der ejo hob u.a. die besondere Fähigkeit des ehemaligen Landesjugendpfarrers im Umgang mit Ehrenamtlichen hervor: „Sehr motivierend und stets auf Augenhöhe“! Weitere Grußworte brachten der Vorsitzende der aejn e.V. Michael Peters und der Generalsekretär der aej e.V. Mike Corsa. Beide machten deutlich, dass Karsten Peuster sich auch als Schwergewicht in die jugendpolitischen Diskussionen in Niedersachsen und auf Bundesebene eingebracht hat, etwa in seiner Zeit als Vorstandsmitglied der aej.

Höhepunkt der Veranstaltung war eine mitreißende Vorstellung des Improtheaters  „12 Meter Hase“ aus Oldenburg – ein Abschiedsgeschenk der Regionaljugendreferentinnen und –referenten.

Nachfolger von Karsten Peuster im Amt des Landesjugendpfarrers wird zum 1. März 2011 Dr. Sven Evers, bisher Pfarrer in der Kirchengemeinde Vier Kirchen Ovelgönne.

0 Kommentare zu “Motivierend und auf Augenhöhe – Karsten Peuster als Landesjugendpfarrer verabschiedet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.