Aktuell

Von Freiwilligendienst bis Ökumene – Vorstand tagt in Ahlhorn

Zu einer dreitägigen Klausursitzung kam am letzten Wochenende der ejo-Vorstand im Blockhaus Ahlhorn zusammen. Auf der umfangreichen Tagesordnung standen die Vorbereitungen der nächsten Vollversammlung Mitte Februar, aber auch weitere wichtige Themen.

So haben die Vorstandsmitglieder u.a. über die Schaffung von Einsatzplätzen für Freiwillige beraten, die ihr FSJ oder den Freiwilligendienst im Bereich der Evangelischen Jugend ableisten möchten. Der ejo-Vorstand hat sich zudem mit der Evaluation der Umstrukturierung der Jugendarbeit in der oldenburgischen Kirche befasst und sich informiert, wie der Sachstand bezüglich der Berufung von Jugendsynodalen ist. Diskutiert wurde auch die Durchführung eines gemeinsamen Projektes mit dem BDKJ in Vechta und die Intensivierung ökumenischer Kontakte z.B. durch den Kontakt zum Yezidischen Forum in Oldenburg.

Neben den Arbeitsfragen spielte auch persönlicher Meinungsaustausch und Begegnung für die Vorstandsmitglieder eine große Rolle – schließlich war es die erste mehrtägige Sitzung des ejo-Vorstands in dieser Zusammensetzung seit seiner Wahl im Oktober 2011.

Das Bild zeigt den Vorstand bei der Arbeit: Landesjugendpfarrer Sven Evers, ejo-Vorsitzende Tina Henkensiefken, Matthias Saathoff, Hauke Hahn, Lucas Scheel und Silke Meine (v.l.). Es fehlt Christin Kopka – die hat nämlich das Foto aufgenommen.

0 Kommentare zu “Von Freiwilligendienst bis Ökumene – Vorstand tagt in Ahlhorn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.