Aktuell

Liederwettbewerb text-it.ejo: Beste Beiträge prämiert

Am Freitag, 8. März 2013 war es endlich soweit: Die ejo hat die Gewinner des Liederwettbewerbs „text-it.ejo“ bekanntgegeben. Anlässlich des „alex 18:30“, dem besonderen „jungen Gottesdienst“ in der Alexanderkirche in Wildeshausen, wurden die Siegertexte und –lieder präsentiert. Der gesamte Gottesdienst stand unter dem Thema dieser Aktion: Musik, Texte und Lieder zum Glauben an Gott!

Lerke und Gesa aus dem alex-Team, Bischof Jan Janssen und Landesjugendpfarrer Sven Evers stellten im alex 18:30 in kurzen Statements ihr persönliches Lied vor, das ihnen im Leben wichtig geworden ist. Alle vier machten deutlich: Musik, Lieder, Texte prägen uns und begleiten unser Leben in besonderer Weise: sie berühren, beglücken, machen Spaß, wecken Lebensfreude, trösten und lassen Gottes Nähe und Liebe spüren. Überraschend, dass der Bischof keinen Choral, sondern junge Kirchentagslied „Über allem ist die Liebe“ vorstellte. Sven Evers hingegen hatte das alte Lied „Der Mond ist aufgegangen“ ausgewählt und das nicht nur, weil er in der Matthias-Claudius-Straße aufgewachsen war. Für Gesa ist es derzeit „Love the Lord“, das sie an die tolle Gemeinschaft während der letzten Schulung erinnert, und für Lerke hat das Segenslied im alex 18:30 eine tiefe Bedeutung.

„Versteckt“ im Ablauf des Gottesdienstes waren alle vier Siegerbeiträge von text-it.ejo platziert, so dass sich die vier Preisträger/innen bereits während des Gottesdienstes „heraushören“ konnten.

Schließlich hatte auch für sie das spannungsreiche Warten ein Ende. ejo-Vorsitzende Tina Henkensiefken und der Schirmherr des Wettbewerbs Bischof Jan Janssen ehrten die vier Gewinner/innen und gaben dabei spannende Einblicke in den Prozess der Auswahl durch die Jury. Denn sie hatten die schwierige Aufgabe gehabt, aus rund zwanzig sehr verschiedenen Beiträgen die Besten auszuwählen.

Gewonnen haben: Sonja Liere aus dem Kirchenkreis Oldenburger Münsterland mit dem Gebetstext „Wenn ich zu dir bete“, Lennart Schuchaert aus der Wesermarsch mit dem Lied „Ich bin einmalig“ und Joachim Mohwinkel aus dem Kirchenkreis Delmenhorst/Oldenburg-Land mit dem Lied „We take care“. Einen Sonderpreis erhielt Fabian Frenzel aus Oldenburg für seine erfrischend-freche Rap-Variation von Psalm 23 mit dem Titel „Heute gibt es Fische“.

 

Eva Brunken, Bildungsreferentin im Landesjugendpfarramt und eine der Organisatorinnen von text-it.ejo, dankte im anschließenden Bistro allen Teilnehmenden des Wettbewerbs und forderte sie auf, den kreativen Begabungen unbedingt weiter nachzugehen und die ejo auch zukünftig mit eigenen Liedern über den Glauben zu bereichern.

Landesjugendpfarrer Sven Evers bedankte sich bei Eva Brunken, Kreisjugenddiakon Johannes Kretzschmar-Strömer und dem gesamten „Arbeitskreis Jugendkulturarbeit und Musik“, der den Wettbewerb initiiert und begleitet hatte.

Alle vier Siegerbeiträge und vier weitere eingereichte Texte und Lieder werden ins Programm der Musikwerkstatt der ejo vom 19. bis 24. März 2013 in Nordenham aufgenommen und dort in verschiedenen Workshops thematisiert. Auch im Abschlusskonzert der Musikwerkstatt am 23. März werden sie zu hören sein. Vorläufiger Höhepunkt für die Teilnehmenden am Liederwettbewerb ist dann sicherlich die Präsentation auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag in Hamburg. Dort werden die Beiträge am 3. Mai 2013 in einem Konzert im Zentrum Jugend auf die Bühne  gebracht.

Das Artikelbild zeigt Mitglieder der Jury und die Preisträger/in (v.l.): Eva Brunken, Kristian Boll, Joachim Mohwinkel, Sonja Liere, Beate Besser, Fabian Frenzel, Sven Evers, Tina Henkensiefken, Lennart Schuchaert und Bischof Jan Janssen.

0 Kommentare zu “Liederwettbewerb text-it.ejo: Beste Beiträge prämiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.