Aktuell ejo

Nach Regen kam Schnee – Rutschparty im Harz

Hui und ab geht’s! Mit dem Schlitten waren Jugendliche aus dem Oldenburger Münsterland über die Zeugnisferien im Harz unterwegs, um die Rodelpisten unsicher zu machen. Mit auf den Schlitten waren dieses Mal auch Jugendliche aus dem Kirchenkreis Delmenhorst / Oldenburg Land.

Bereits am Mittwoch ging es mit drei Kleinbussen los in Richtung Altenau. Schlitten und Material waren gut verstaut und die Stimmung war trotz Regen super. In Altenau angekommen galt es zunächst unsere Berghütte zu beziehen und mit einem leckeren Essen den Abend zu beschließen.

Am nächsten Morgen war die Enttäuschung groß: Der Blick aus dem Fenster sprach Bände. Leider kein Schnee in Sicht. Also wurde improvisiert und es ging ab nach Braunlage ins Eisstadion zum Schlittschuhlaufen. Auf dem Weg sahen wir schon, dass es in höheren Lagen doch geschneit hatte. Also ging es am nächsten Morgen nach Torfhaus.
Bereits am Parkplatz gab es eine (inoffizielle) Rodelpiste, doch das wurde noch getoppt durch die echte Piste. Am Ende stand nur das Fangnetz einem noch längeren Ritt auf dem Schlitten im Weg. Nach einer turbulenten und doch arg verzögerten Rückfahrt wurde am Haus die eigene Rodelpiste eingeweiht – in der Zwischenzeit hatte es nämlich auch hier geschneit. 

Die ganze Zeit über waren Team und Teilnehmende super motiviert dabei. Nicht nur beim Kochen und in Ordnung halten der Berghütte, sondern auch auf der Piste und den doch ab und an spannenden Autofahrten.
Auf der Rückfahrt nach Vechta hörte man oft: „Toll war´s, geil war´s! Wo ist denn hier der Schnee? Nächstes Jahr will ich wieder mit.“

Text: Björn K., Foto: ejo/Jan-Dirk S.

Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising im Landesjugendpfarramt in Oldenburg.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.