Aktuell Delmenhorst / Oldenburg Land ejo

Ein Jahr im Dirnl – Annica in Disney-World Florida

Immer mal wieder zieht es ehrenamtliche Mitarbeiter*innen hinaus in die weite Welt. Letztes Jahr berichteten wir von Pia-Marie, die sich ein Jahr für ein FSJ in Laos aufhielt und von Svenja, die ein FSJ-Jahr in Togo verbrachte.

Annica ist nun für ein Jahr abgeflogen nach Florida, um in der Disney-World zu arbeiten und ein bisschen was von den USA zu sehen. Sie schreibt:
„Hier anzukommen war schon eine Umstellung: ich wohne das erste Mal mit fünf Mädels zusammen. Die Wohnung war kaum eingerichtet, sogar Bettdecken und Pfanne mussten wir erst selber besorgen und nun fehlt noch ein bisschen Deko, dann wird’s schon. Am Anfang hatte ich eine turbulente Phase, weil mein Koffer erst eine Woche später nachkam; das war etwas umständlich.

Mein Leben hier besteht fast nur aus Arbeit, das ist anstrengend und eintönig. Wir arbeiten zwar in 2-Stunden-Schichten auf verschiedene Positionen im deutschen Pavillon abwechselnd am Restaurant-Buffet, als „Greeter“ oder „Seater“, an der „Pretzelcart“, der „Bierline“ oder dem „Sommerfest“, unserem Quickservive draußen. Dennoch ist es irgendwie immer das Gleiche, selbst die kurzen Unterhaltungen mit den Gästen wiederholen sich. Aber mit den Kolleg*innen dort ist es super; ich bin sehr freundlich aufgenommen worden! Und meine Arbeitskleidung seht ihr hier:

Mit den Mitbewohnerinnen ist es dagegen nicht so optimal; wir haben einfach unterschiedliche Auffassungen von Ordnung und Sauberkeit. Meine eingestreuten freien Tage verbringe ich darum mit Putzen und für den Wocheneinkauf…

Trotzdem habe ich es tatsächlich schon zweimal  in den eigentlichen Park geschafft, war am Daytona Beach mit dem höchsten Leuchtturm Floridas und in Orlando Downtown.

In der Disney-World steht als nächstes ein „food & wine-festival“ und ich bin schon sehr gespannt, was man sich für Deutschland so alles hat einfallen lassen…“.

0 Kommentare zu “Ein Jahr im Dirnl – Annica in Disney-World Florida

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.