Aktuell Landesjugendpfarramt

Fachtag Kindeswohl(-gefährdung)

Konfliktpotentiale, Spannungsfelder sowie das große und das kleine NEIN spielten eine wichtige Rolle beim Fachtag Kindeswohl, zu dem das Landesjugendpfarramt Oldenburg eingeladen hatte.

Pfarrer*innen, Vikare, Diakon*innen und Ehrenamtliche waren der Einladung gefolgt und arbeiteten gemeinsam einen Tag am Themenkomplex. Farina Hubl, Bildungsreferentin im Landesjugendpfarramt für den Bereich Kindeswohl/Prävention sexualisierter Gewalt, gab Einblicke in die Bedürfnisse von Kindern und zeigte Probleme auf.

Björn Kraemer, Kreisjugenddiakon, im Gespräch mit Mareike Heitmann, Pfarrerin, und Frank W. Echsler, Vikar

Anhand von fiktiven und tatsächlichen Fallbeispielen diskutierten die Teilnehmenden zu den Begriffen Kindeswohl und Kindeswohlgefährdung. Dabei standen auch die Fragen im Raum, ob man als Teamer*in überhaupt noch ein Kind anfassen dürfe oder das schon eine Grenzüberschreitung ist.

Spannungsfeld zwischen Berührungsangst und Grenzüberschreitung

Die Evangelische Jugend Oldenburg hat bereits vor sieben Jahren einen Verhaltenskodex veröffentlicht und die Thematik gemeinsam mit dem CVJM Oldenburg und dem VCP Oldenburg verpflichtend in die Jugendleiter*innen-Ausbildung aufgenommen.

Auf dem YouTube Kanal des Landesjugendpfarramtes nähert sich Farina Hubl dem Themenbereich an:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Lucas Söker

Geschäftsführung und Referent für Öffentlichkeitsarbeit im Landesjugendpfarramt der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg – 0441-7701.404 oder lucas.soeker@ejo.de

0 Kommentare zu “Fachtag Kindeswohl(-gefährdung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.