Konfi-Tag für alle Vareler Konfirmand*innen

Ich bin so frei… unter diesem Motto gab es beim ersten Konfi-Tag in Varel die unterschiedlichsten Angebote für Jugendliche. Sie hatten die Freiheit sich auszusuchen, was gerade dran ist. Standardtanz im Gemeindesaal oder chillen in der Schlosskirche? Einen Rap schreiben oder Impro-Theater machen? Action-Painting oder Turmbesteigung? Die Unterschiedlichsten Workshop-Angebote warteten auf die Konfirmand*innen am 30. Oktober in der Schlosskirche, dem Gemeindehaus und dem Haus der Jugend.
Filme, Geschichten, Theater, Tanz, Turmbesteigung, Kreatives, Bauen, Schreiben, Spielen, Chillen, Fotos machen- für jede/ jeden sollte etwas dabei sein. „Wir wollen den Jugendlichen zeigen, wie vielfältig Kirche sein kann und das es viele Möglichkeiten hier gibt gemeinsam Spaß zu haben,“ so die Kreisjugenddiakonin Ulrike Strehlke-Zobel.

80 Konfirmand*innen waren der Einladung gefolgt und verlebten einen kurzweiligen Nachmittag und Abend.
Den Auftakt des Konfi-Tages bildete Musik und einem Anspiel zum Thema „Freiheit“ in der Kirche. Die Workshop-Phase schloss mit einer gemeinsamen Andacht ab, bevor der Abend mit Musik und Essen im Gemeindehaus ausklang.

Damit dieses vielfältige Programm entstehen konnte haben viele Ehrenamtliche der evangelischen Jugend, die Kirchenmusiker*Innen, die Pastoren und die Kreisjugenddiakonin ihre Ideen zusammengetragen und gemeinsam diesen ersten Konfi-Tag geplant, vorbereitet und erfolgreich durchgeführt.

Lucas Söker

Geschäftsführung und Referent für Öffentlichkeitsarbeit im Landesjugendpfarramt der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg – 0441-7701.404 oder lucas.soeker@ejo.de

0 Kommentare zu “Ich bin so frei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.