Backstage

Frieden

Schau dich einmal um in dieser Welt. Guckst du Nachrichten, liest du Zeitung oder verfolgst du die News über Social Media? Und? Findest du die Welt friedlich? Ich glaube nicht, dass man die Welt als friedlich bezeichnen kann. Es gibt genug, woran mir der Unfriede deutlich wird. Vielleicht geht es euch ja genauso wie mir. Manchmal finde ich Situationen, die in sich total friedlich sind oder ich finde einen Ort, an dem ich mich völlig geborgen fühlen kann, ohne das Gefühl zu haben, dass mir irgendetwas passieren kann. Das ist ein tolles Gefühl! Ich sage nicht, dass so etwas oft passiert. Ich weiß, dass diese Situationen sehr selten sind, aber vielleicht macht sie gerade das kostbar. Es ist unbezahlbar, an der Seite eines Freundes zu sein, der alles tun würde, damit es einem gut geht oder mit einer Freundin zusammen zu sein, die einem beisteht. Wenn ich in Nordenham am Strand spazieren gehe und wahrnehme, wie sich alles um mich herum anhört und sich anfühlt, dann genieße ich die Nähe zum Meer und dass ich einmal nicht erreichbar bin. Das alles bedeutet für mich ein Stück Frieden. Das alles erheitert mich und lässt mich optimistischer in die Zukunft blicken. Im Johannesevangelium steht:

Den Frieden lasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch. Nicht gebe ich euch, wie die Welt ihn gibt. Euer Herz erschrecke nicht und fürchte sich nicht.

Johannes 14, 27

Unsere Aufgabe ist es, dass wir keinen Unfrieden in dieser Welt stiften. Es ist eine noch schwierigere Aufgabe, diese kleinen Momente des Friedens wahrzunehmen. Vielleicht ist schließlich der gute Freund an unserer Seite ein Friedensbote Gottes. Vielleicht ist die gute Freundin ein Engel, den uns Gott zur Seite gestellt hat. Die ruhigen Momente allein am Strand, oder wo auch immer, aber diese Momente sind Gottes Art, uns Mut zu machen und zu zeigen, dass für uns alles gut wird. Hoffentlich gibt es in eurem Leben solche Momente des Friedens. Die wünsche ich euch und auch, dass ihr einen offenen Blick habt, wo ihr helfen könnt und wo ihr euch und anderen Momente des Friedens schaffen und schenken könnt.

Chris Schellstede

Chris ist Vorsitzender der Evangelischen Jugend Oldenburg seit Oktober 2019.

1 Kommentar zu “Frieden

  1. Avatar
    Wiebke

    Sehr schön. Danke für den mutmachenden Text.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.