Am Freitag, dem 9. November 2018, einem geschichtsträchtigen Tagesdatum erklangen in der Jugendkirche St. Paulus Delmenhorst „Lieder zu Krieg und Frieden“.
Und nicht nur das: umrahmt von den vielseitigen Exponaten der Ausstellung „Nachhaltiger Frieden“ wurden die Lieder erklärt, wenn nötig übersetzt und in ihren geschichtlichen Zusammenhang gestellt.

Viele der meist bekannteren Pop- und Singer/Songwriter-Stücke regten die überwiegend erwachsenen Besucher*innen zum Mitsingen an. Dafür bedankten sich Jan de Grooth (git, voc) und Klaus Volkhardt (bass, git, voc) ebenso erfreut wie über das Catering und die gute Begleitung mit Licht & Ton durch die Jugendlichen der Technikgruppe der Jugendkirche.

Nicht alle Plätze waren besetzt, aber „Die, die da sind, sind die Richtigen!“ betonte Diakon Joachim Mohwinkel, Initiator des Mitsingkonzerts. Es gab viele freundliche Rückmeldungen zum Konzept und der Liedauswahl; manche der jüngeren Besucher*innen zeigten sich überrascht, wie viele der Lieder ihnen bekannt waren.

Text: Joachim Mohwinkel; Fotos: Martin Dinort

Geschäftsführung und Referent für Öffentlichkeitsarbeit im Landesjugendpfarramt der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg.

0 Kommentare zu “Friedenslieder in der Jugendkirche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.